Öffentliche Ankündigung: Da Fusionen und Übernahmen in der Regel der Presse zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Abschlussdesagung des Deals bekannt gegeben werden, legt dieser Abschnitt fest, wie der Deal bekannt gegeben wird und wer für die Erstellung der Ankündigung verantwortlich sein wird. Im Allgemeinen arbeiten beide Parteien hier zusammen. Zufriedenstellende Ergebnisse der Due Diligence. Der zufriedenstellende Abschluss der Due Diligence-Untersuchung und der Akquisitionsprüfung durch Acquirer (gemäß Absatz 5), aus dem hervorgeht, dass die Vermögenswerte von Target und alle tatsächlichen oder Eventualverbindlichkeiten gegenüber diesen Vermögenswerten sowie die voraussichtlichen Geschäftstätigkeiten von Acquirer of Target zum Zeitpunkt dieses Schreibens (bestimmt ohne Berücksichtigung von Dokumenten, die Target oder eine Partei zuvor an Acquirer geliefert haben) im Wesentlichen die gleichen sind, die Acquirer derzeit zum Zeitpunkt dieses Schreibens verstanden hat (bestimmt, ohne Rücksicht auf Dokumente, die Target oder eine Partei zuvor an Acquirer geliefert haben). Fusionen und Übernahmen gehören zu den aufregendsten Zeiten in einer Organisation. Bei so viel Kapital ist es wichtig, dass Ihre Organisation den Prozess korrekt handhabt. Und die ordnungsgemäße Bearbeitung des Prozesses umfasst das Erstellen, Verwenden und Übermitteln einer Absichtserklärung. Die LOI ist keinem anderen Vertrag unähnlich, mit der Ausnahme, dass, solange sie zu Beginn des Schreibens umrissen ist, die darin dargelegten Bedingungen (mit Ausnahme von Klauseln über Vertraulichkeit, Ausschließlichkeit, Ausgaben und geltendes Recht) nicht rechtsverbindlich sind. Aus diesem Grund kann der Verkäufer des erworbenen Unternehmens Änderungen und Ergänzungen der vom Käufer vorgeschlagenen LOI anfordern. Partizipations- und Exit-Strategie: Die Auftraggeber sind offen für eine Vielzahl von Finanzierungsmöglichkeiten. Es wird eine Mischung aus Stamm- und Wandelaktien vorgeschlagen, die eine angemessene Rendite vor einer erwarteten Ausstiegsstrategie durch den Verkauf an eine große nationale Unternehmenskette nach fünf Jahren gewährleisten.

Im Rahmen des aktuellen Akquisitions- und Expansionsplans könnte eine zukünftige Bewertung von 3 bis 5 Millionen US-Dollar erreicht werden. 3. Ausarbeitung von endgültigen Vereinbarungen. Die Parteien werden die Bedingungen aushandeln und mit der Vorbereitung der endgültigen Vereinbarungen beginnen, die den vom Erwerber vorgeschlagenen Erwerb des Grundkapitals regeln. Soweit dies für Transaktionen dieser Art und Größe angemessen ist, enthalten die endgültigen Vereinbarungen übliche Vertretungen, Garantien, Vereinbarungen, Entschädigungen und andere Vereinbarungen der Parteien, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: (1) Zusicherungen und Garantien im Zusammenhang mit der Befugnis und Befugnis jeder Partei, die endgültigen Vereinbarungen zu schließen und ihre Verpflichtungen aus diesen Vereinbarungen zu erfüllen; (2) Zusicherung und Gewährleistung durch [Listennamen der Aktionäre], dass die Forderungen zuzüglich Barmittel abzüglich Verbindlichkeiten von Target am Tag vor dem Abschluss gleich oder größer als “___________” sein werden; (3) Eigentum und Eigentum am Kapitalstock von Target (und dass diese Zinsen frei und frei von allen Belastungen vermittelt werden); (4) verschiedene Zusicherungen und Garantien in Bezug auf Target und Acquirer, wie z. B. ordnungsgemäße Organisation, gute Stellung, das Fehlen von Verstößen gegen andere Vereinbarungen und Gesetze, die Richtigkeit der finanziellen Informationen, auf die man sich verlassen, und andere Angelegenheiten, die für Transaktionen dieser Art üblich sind; (5) Entschädigungen von [Listennamen der Aktionäre] zugunsten des Acquirers gegen alle Forderungen und Verbindlichkeiten in Bezug auf die Verletzung solcher Zusicherungen und Garantien in Bezug auf ihre Beteiligung am Kapitalstock von Target zugunsten des Acquirers gegenüber allen Ansprüchen und Verbindlichkeiten in Bezug auf die Verletzung solcher Zusicherungen und Garantien; (6) Entschädigungen von [Listennamen der Aktionäre] zugunsten des Acquirers für die Umwelthaftung, die vor dem Datum des Abschlusses verursacht wurden, und eine Entschädigung von Acquirer zugunsten [Listennamen der Aktionäre] für die Umwelthaftung, die nach dem Datum des Abschlusses verursacht wurde; und (7) Entschädigungen von Acquirer zugunsten von [Listennamen der Aktionäre] gegen alle Ansprüche und Verbindlichkeiten in Bezug auf die Verletzung der Zusicherungen und Garantien des Acquirers.